Unsere Beweggründe Teil 2

Warum gibt es uns? Aus welchem Grund sind wir entstanden?

Erfahrungsberichte mit Masken, Ärzten, Einschränkungen

alles was dazu beigetragen hat, dass wir uns jetzt kennen:

Vorweg zu mir: Ich bin weder rechts noch links, gehöre zur Mitte der Gesellschaft und zum Mittelstand. Ich war noch nie politisch aktiv – bis jetzt.

Der Werdegang:

Erst war da die Angst, als ich von Chinas furchtbarer neuer Lungenkrankheit hörte.

Als ich hier von den ersten Fällen hörte, hatte ich auch noch Angst, dachte aber schon damals: brauche ich nicht zu haben, denn ich ernähre mich gesund, mache Sport und habe ein super Immunsystem, das mit einer neuen Krankheit schon fertig werden wird.

Als ich die Bilder aus Italien sah, war ich erschrocken, aber nicht besonders verwundert, da ich selbst schon im Ausland gelebt habe und eh schon länger über die nicht so guten Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt informiert bin.

Als ich hier zum ersten Mal hörte, dass die Toten “mit Corona” und nicht “an Corona” gestorben sind, wurde ich hellhörig.

Als ich hier dann hörte, dass die Toten nicht obduziert wurden, außer von einem Einzigen (Professor Püschel, Direktor des Hamburger Instituts für Rechtsmedizin), der sich damit gegen die Anweisung vom RKI gestellt hatte, wurde ich so langsam misstrauisch.

Als ich dann von anderen Wissenschaftlern, Ärzten und Virologen wie Professor Dr. Sucharit Bhakdi, Dr. Wolfgang Wodarg und anderen, hörte, die sich dahingehend äußerten, dass dieser Virus mit einer Grippe vergleichbar ist, die aber von der Regierung und den Medien nie erwähnt wurden, war es vorbei mit meinem Vertrauen in unsere Regierung und den Medien.

Es entstand Unverständnis, warum man immer nur von Prof. Drosten, RKI, WHO, Jens Spahn und Frau Merkel etwas hörte oder las.

Die ständige und tägliche verbale und schriftliche Panikmache im Radio, Zeitungen und TV machte die Situation nicht besser und erweckte den Eindruck, die Menschen absichtlich in Angst und Schrecken zu versetzen und verharren zu lassen.

Als ich dann hörte, dass die PCR Tests falsch positiv sein können, fühlte ich mich einfach nur noch verarscht und traue seitdem in keiner Weise mehr den Zahlen, die uns vermittelt werden.

Dann kam der Lock-Down und es wurde Fassungslosigkeit daraus.

Offene Fragen, die sich so manche von uns stellen:

  • Wieso entscheidet man so etwas, ohne andere Experten und Wissenschaftler oder Virologen mit an den runden Tisch zu holen?
  • Wieso hörte man wieder nur auf Prof. Drosten, der schon 2009 bei der Schweinegrippe falsche Prognosen erstellte – und der immer nur Sachen “annahm”?
  • Wieso durften wir am Freitag noch ohne Maske in die Geschäfte gehen und am Montag in das gleiche Geschäft nicht mehr, obwohl Frau Merkel diese Masken anfangs als Virenschleuder betitelt hat und Prof. Drosten sagt, dass Masken nicht helfen?
  • Wieso wurden diese Maßnahmen entschieden, obwohl die Covid 19 Kurve der Infizierten laut RKI schon längst nach unten ging und dann gleich blieb – so wie es bei jeder Grippewelle der Fall ist?
  • Wieso hört man niemals von der Regierung, wie wir uns gesund ernähren und unser Immunsystem stärken können, um dem Virus trotzen zu können – wenn sie uns nur Gutes tun und uns schützen wollen?
  • Warum wurde der R-Wert ständig vom RKI verändert?
  • Warum ändert Frau Merkel ständig die Fallzahlen, bei denen die Maßnahmen beendet werden sollen?
  • Warum gibt es anscheinend keine anderen Krankheiten mit Todesfolge mehr, wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Krebs, Haushaltsunfälle, Grippe, Influenza, Autounfälle usw. usf.? Was ist mit Selbstmorden in Zeiten wie diesen?
  • Warum hört und liest man in alternativen Medien, dass die Krankenhäuser (nicht nur in Deutschland) halb leer sind, weil man Betten für die Patienten freihalten will, die evtl. an Corona erkranken?
  • Warum werden lebenswichtige Operationen, Vorsorge-, und Nachsorgeuntersuchungen bei Krebs usw. verschoben, obwohl die Krankenhäuser halb leer sind und wir genügend Intensivbetten haben?
  • Warum darf eine Erzieherin keine Kinder mehr auf den Arm nehmen und warum müssen sogar Kinder voneinander Abstand halten, obwohl an Covid 19 keine Kinder sterben (und wenn, dann nur in Ausnahmefällen, falls es überhaupt Covid 19 war).
  • Warum schließt man eine ganze Nation ein, obwohl nachweislich nur Menschen an Covid 19 sterben, die Vorerkrankungen hatten oder mit schwachem Immunsystem?

Es macht mich müde

Diskussionen mit Menschen, die alle Maßnahmen als richtig ansehen (bis heute) und weder die Zahlen vom RKI, die Medienmanipulation, sowie Berichterstattungen kritisch sehen, noch die Entscheidungen der Regierung in Frage stellen, machen mich mürbe. Dass man in der Minderzahl ist und von anderen beschimpft und denunziert wird, weil man kritisch ist und andere angeblich “gefährdet”, wenn man die Maßnahmen nicht aktiv unterstützt, hat dazu geführt, dass sich Freundschaften und Kontakte in Luft auflösen oder dass ich den Mund auf der Arbeit halte, obwohl es mir auf der Seele brennt, mich dazu zu äußern.

Die Angst

PANIKMACHE des Volkes lautet schon lange meine Vermutung, die sich bis heute hält. Sie wollen uns weiterhin in Angst und Schrecken versetzen und darin belassen. Ich habe mich dann immer mehr bei alternativen Quellen informiert und meine Angst ist leider nicht weniger geworden. Ich habe inzwischen keine Angst mehr vor dem Virus, ich habe Angst vor unserer Regierung.

Die 2-Klassen-Gesellschaft?

Seitdem es darum geht, eine Impfung herzustellen, mache ich mir große Sorgen um unsere Stellung und das (Zusammen-) Leben in der Gesellschaft. Es wird vielleicht keine Impfpflicht geben, aber wir werden evtl. in 2 Klassen unterteilt und an der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben gehindert (Flüge, Hotels, Clubs, Kinos, Konzerte, Fußballspiele, Restaurants usw.) und evtl. sogar in unseren beruflichen Laufbahnen eingeschränkt, wenn wir uns nicht impfen lassen.

Impfung – jetzt aber schnell!

Zudem mache ich mir große Sorgen um unsere Gesundheit und körperliche Unversehrtheit in Gedanken an diese Impfung, da es ein Impfstoff sein wird, der nicht lange genug getestet wurde, von dem man nicht weiß, was er beinhaltet und von dem man die Nebenwirkungen und Folgeerscheinungen nicht einschätzen kann. Zudem kann er unsere DNA verändern und Generationen hinaus beschädigen und beeinflussen (was von Ärzten und Wissenschaftlern bereits bestätigt wurde).

Die App

Als ich von der Corona APP hörte, machte ich mir große Sorgen wegen der staatlichen Kontrolle über uns, denn durch sie werden wir ständig überwacht, was unsere Gesundheit angeht und “man” kann uns jederzeit aus dem Verkehr ziehen, weil wir z B. Fieber oder Husten oder eine schnellere Atmung haben, obwohl wir vielleicht stattdessen Grippe oder Angina oder ähnliches haben. Vielleicht ist man auch einfach nur zu schnell gejoggt oder hatte gerade Sex. Dann werden wir dazu gezwungen, uns testen zu lassen mit einem PCR Test, der nicht einmal validiert und zu 100 % sicher ist (wie man hörte) und wird zuhause eingesperrt und unter Quarantäne gestellt. Und dies kann sogar passieren, obwohl man selber nicht krank wird, sondern sich einfach nur in der Nähe eines Covid 19 positiv getesteten Menschen aufgehalten hat, den man durch die APP ermitteln kann.

Implantate

Als ich von den Chips hörte, die man uns implantieren will, machte ich mir auch große Sorgen wegen der so möglichen Kontrolle der Menschen – vom gesundheitlichen Aspekt eines Fremdkörpers im Körper ganz abgesehen

Datenschutz?

Als ich von Listen in den Restaurants hörte, die öffentlich ausliegen, machte mir das ebenfalls große Sorgen: Was ist mit unserem persönlichen (Daten-) Schutz? Kann dann jede kriminelle Energie mein Zuhause finden und mich dort ausrauben, überfallen oder vergewaltigen? Zudem kann ich auch (wie bei der APP) in Quarantäne geschickt werden, nur, weil ein Restaurantgast Covid19 positiv getestet wurde, nur, weil ich auch dort war.

Vereinsamung

Warum verbietet man Senioren in Altersheimen den Besuch von ihren Familien, sowie Enkelkindern bzw. warum lässt man sie nicht selber darüber entscheiden, ob sie das möchten oder nicht? Als ich von den Senioren hörte, die nicht mehr in den Altersheimen besucht werden durften, war ich erschüttert. Sie haben sich teilweise aufgegeben und sind noch viel schneller und einsamer gestorben. Vor allem Demenzkranke benötigen Berührungen. Als man sie wieder besuchen durfte nach Wochen, wurden Plexiglasscheiben angebracht, damit man dies nicht mehr tun kann. Die Senioren können einen dann oft nicht mal mehr hören.

Meinungsfreiheit?

Als ich hörte, dass YouTube Videos reihenweise und bis heute anhaltend löscht und Homepages von Wissenschaftlern gesperrt werden, die den Maßnahmen der Regierung widersprachen oder kritisch betrachteten, wurde mir klar, dass es keine freie Meinungsäußerung mehr gibt. Es gibt auf einmal vermehrt Faktenchecker, Volsksverpetzer usw., die diese Meinungen als “Verschwörungstheorien” betiteln. Wer steckt dahinter? Als die Demos verboten wurden (begründet mit den Maßnahmen und neuen Pandemieverordnungen, die in kürzester Zeit entschieden wurden) merkte ich, dass auch hier unsere Meinungsfreiheit eingeschränkt wurde und machte mir große Sorgen um unsere Demokratie.

Grundrechte = Verschwörungstheorien?

Als ich sogar im TV und in der Presse hörte, dass sie die Menschen, die friedlich auf Demos für ihre Grundrechte & Weiteres kämpfen, die weder links noch rechts sind, als “Spinner” oder Menschen “mit kruden Verschwörungstheorien” oder sogar “Nazis” bezeichneten, machte mir das ebenfalls Sorgen, weil ich merkte, dass man öffentlich diffamiert und denunziert werden darf.

Zurück in die Vergangenheit? Als ich hörte, dass sogar Nachbarn jemanden beim Ordnungsamt meldeten, weil er im Garten Freunde zu Besuch hatte oder ein fremdes Autoschild vor der Tür sah, erinnerte mich das sehr an die DDR. Dort konnte man auch Niemandem mehr trauen.

Unverhältnismäßigkeit

Ich halte die Maßnahmen wie Maskentragen und Lock Down für unverhältnismäßig. Es war nie eine Art Pest, die jeden zweiten Haushalt mit Todesfolge befallen hat. Dass man dies anfangs befürchtete, kann ich noch nachvollziehen, da man diesen Virus noch nicht kannte, aber spätestens nach Abflauen der Kurve hätte man es erkennen können.

Es gibt nur noch Covid19

Aufgrund der Maßnahmen sind schon mehr Menschen gestorben (Selbstmord, aufgeschobene lebensnotwendige Operationen und Untersuchungen), als an Covid19 und ich befürchte ein wirtschaftliches Sterben der Unternehmen mit vielen Insolvenzen, Arbeitslosigkeit und sogar weitere Selbstmorde und viele psychisch kranke Kinder. Als ich von Masken für Kinder hörte, war ich geschockt.

Die Hoffnung

Ich freue mich darüber, hier Menschen gefunden zu haben, mit denen ich all meine Sorgen und Nöte teilen kann und ich möchte mit ihnen friedlich auf die Straße gehen für

  • die Einhaltung der Demokratie und das Grundgesetz (Grundrechte sind niemals verhandelbar)
  • Selbstbestimmung
  • körperliche Unversehrtheit (keine Impfung und Chip und keinerlei Nachteile dadurch, wenn diese ablehnt werden)
  • Meinungsfreiheit
  • Abschaffung aller „Schutz“-Maßnahmen
  • Corona Untersuchungsausschuss
  • Aufklärung über die Impfung (welche Inhaltsstoffe, welche Nebenwirkungen?)
  • objektive Presse:
    • nicht ausschließlich die Verbreitung von regierungskonformen Meinungen
    • Möglichkeiten und Plattform für Diskurs – auch für anders denkende
    • alternative Informationen müssen erlaubt sein
    • Wahrheitsfindung
    • Stopp von tendenziöser und Panik erzeugender Bildvermittlung
    • Stopp von Denunzierung und Beleidigungen von anders Denkenden

Weitere Punkte werden im Laufe der nächsten Wochen und Monate vermutlich folgen…..